Samariter

Samariter

 

Wissen beruhigt.

 

Kann ich meinen Erste-Hilfe-Kenntnissen vertrauen?

 

Unerwartet stehen sie eines Tages neben einem Verletzten oder einer plötzlich erkrankten Person. Notfälle können überall und jederzeit geschehen.

 

Sie haben den Nothilfekurs besucht und möchten die gelernten Lebensrettenden Sofortmassnahmen (LRSM) erweitern und vertiefen. Sind Sie nicht froh, wenn sie sofort richtig handeln können? Diese Sicherheit für den Ernstfall vermitteln Ihnen die Kursleiter.

 

Ziele

 

  • Einen Verletzten beurteilen und die Lebensrettenden Sofortmassnahmen ausführen
  • Eine Wundversorgung mit aktuellem Verbandmaterial vornehmen
  • Die Merkmale einer Verstauchung, Zerrung oder Verrenkung aufzählen und Erste-Hilfe-Massnahmen anwenden
  • Festhalteverbände mit gängigem Material vornehmen
  • Die Funktion von Atmungssystem und Blutkreislauf erklären
  • Die Symptome von Vergiftungen nennen
  • Die Zeichen akuter Erkrankungen aufzählen
  • Den Inhalt einer Apotheke zusammenstellen
  • Sicherheitsmassnahmen im Alltag vornehmen

 

Inhalt

 

  • Hautverletzungen
  • Wundinfektion / Blutvergiftung
  • Stürze im Alltag (Verstauchungen, Prellungen, Quetschungen)
  • Sportverletzungen, Knochenbrüche
  • Herzkreislaufstörungen
  • Atem-Kreislauf-Störungen 
  • Alltagserkrankungen in der Familie
  • Umgang mit Medikamenten
  • Elektrounfälle
  • Hitze- / Kälteschäden
  • Kopf- / Hirnschäden
  • Epilepsie
  • Gynäkologische- und Stoffwechselerkrankungen

 

Zielgruppe

 

  • Alle die ihr Wissen aus dem Nothilfekurs erweitern möchten, z.B. für Hilfeleistungen im Sportverein, in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Schule, usw.

 

Auskunft, Ort und Datum

 

Ersthelfer Stufe 1 IVR oder Stufe 2 IVR 2018 (+Refresher)

 

Anmeldung und Auskünfte

Copyright @ Kantonalverband Luzerner Samaritervereine